Die Deutsche Finanzwirrnis: Tatsachen und Auswege by Arnd Jessen

By Arnd Jessen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Die Deutsche Finanzwirrnis: Tatsachen und Auswege PDF

Best german_8 books

Winke für den ärztlichen Weg aus zwanzigjähriger Erfahrung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Strategische Auslagerungsplanung: Ein entscheidungstheoretischer Ansatz zur Optimierung der Wertschöpfungstiefe

Die Reduzierung der Wertschöpfungstiefe durch Auslagerung an Zuliefer- und Dienstleistungsunternehmen wird von vielen Unternehmen als wesentliche Strategie zur Sicherung ihrer Wettbewerbsfähigkeit angesehen. Entscheidungen über die Wertschöpfungstiefe werden in der betriebswirtschaftlichen Theorie und in der unternehmerischen Praxis überwiegend unter kurzfristigen Gesichtspunkten mit Hilfe von Kostenvergleichsrechnungen behandelt, used to be aufgrund der umfangreichen Planungs- und Entscheidungsinhalte und der strategischen Bedeutung nicht ausreicht.

Extra info for Die Deutsche Finanzwirrnis: Tatsachen und Auswege

Example text

Marine) / 26'41 25 210 - 195 26 1705 -1679 20 350 - 330 V. Pensionsfonds. . . • 380 - 380 . 290 - 290 . 145 - 145 Summe A. 68 1 2436 - 2368 175 21261- 1951 55 2025 -1970 B. Finanzverwaltung Allgemeine Finanzverwaltung . - 122 48 - 4 6 4 Reichsschatzministerium 66 + 162 228 64 48 + 16 1 Summe B. 2268 232 1580 +2763 1+ 2036 4132 2692 + 1440 4344 C. Betriebsverwaltungen Reichspost 881 820 +61 760 - 188 400 650 - 250 572 Reichsdruckerei . 24 24 14 11 + 3 32 32 Reichseisenblhnverwaltung. 162 152 + 10 1400 2480 -1080 2250 2840 - 590 8 Reichsverkehrsministerium .

Vor dieser letzen Forderung muD eine zentrale Reichsfinanzverwaltung versagen. Kann sie die Finanzen von 23 LAndem und 60000 Gemeinden fibersehen? Vermag sie mit der nOtigen Sachkenntnis Abstriche zu machen, yom Durchsetzen solcher Ersparnisse ganz zu schweigen? Hier liegen Aufgaben, die in keinem Bundesstaat der Erde bisher gestellt, noch weniger aber gel6st wurden. Nirgends ist eine Bundesgewalt so weit gegangen. daD sie die wichtigste Gemeindesteuer fiir ihre Gemeinden erhob. Nicht einmal in kleinen Bundesstaaten (die Schweiz hat ebensoviel Einwohner wie Sachsen) wurden derartige Versuche gemacht.

FUr Heer und Marine fast v6llig ausfielen. Da13 hier eingespart werden muO und kann, stimmt mit den Ergebnissen flberein, welche der Vergleich der Beamtenzahlen des Reiches mit denen der Lander ergab. Neben diesen Ausgaben der Hoheitsverwaltung hangen drei Bleigewichte am Reichshaushalt: Eisenbahn und Post, Lander und Gemeinden, Schuld und Tribute. 3. Eisenbahn und Post. Die Betriebsverwaltungen belasteten mit ihren Fehlbetragen den Reichshaushalt derart, da13 sie die meist etwas stiefmiitterliche Behandlung in keiner Weise verdienten.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 48 votes